Lost in Space mit dritter und letzter Staffel und weitere Serien von Zack Estrin

Die Reise der Familie Robinson wird mit der dritten Staffel enden. Netflix hat bestätigt, dass Lost in Space – Verschollen zwischen fremden Welten eine weitere – aber auch definitiv letzte Staffel bekommt.

Außerdem hat der Streamingdienst verkünden mit dem Verantwortlichen Produzenten der Show, Zack Estrin eine mehrjährige Vereinbarung zur Produktion weiterer Serien exklusiv für Netflix getroffen zu haben.

„Die Geschichte der Familie Robinson war von Anfang an als Trilogie angelegt. Es sollte eine dreiteilige epische Reise mit einem klaren Anfang, Mittelteil und Ende werden. Wir wollten auch, dass alle Protagonisten – Will, Penny, Judy, Maureen, John, Don West, Dr. Smith und auch der Roboter – sich jeweils eine verdiente Pause gönnen dürfen, nachdem, was sie in jeder Folge durchmachen und wie sie ums nackte Überleben kämpfen. Das gilt natürlich auch für das Huhn Debbie. Das Kapitel ‚Lost in Space – Verschollen zwischen fremden Welten‘ kommt also nun zu einem Abschluss, deswegen freue ich mich um so mehr auf die neuen Projekte mit meinen Kollegen bei Netflix und auf die zahlreichen spannenden Möglichkeiten, die vor uns liegen.“

Zack Estrin

Die dritte Staffel von „Lost in Space – Verschollen zwischen fremden Welten“ wird 2021 Premiere feiern. Die zweite Staffel ist seit dem 24. Dezember 2019 und die erste Staffel seit dem 13. April 2018 zu sehen.