Der Corona-Effekt: „ZDFzoom“ über Veränderungen durch das Virus

Mit der Corona-Pandemie steigt die Angst in Deutschland. Fußballstadien sind leer, Schulen geschlossen, soziale Kontakte eingeschränkt. Wie gehen die Menschen mit dieser Belastung um? Am Mittwoch, 25. März 2020, 22.45 Uhr, beleuchtet „ZDFzoom“ den „Corona-Effekt – Wie das Virus unsere Gesellschaft verändert“.

Eine solche Situation hat es in Deutschland noch nicht gegeben: Die Menschen werden aufgefordert, zu Hause zu bleiben. Die Vorsichtsmaßnahmen sind weitreichend. „ZDFzoom“ analysiert mit Experten den Umgang der Menschen mit Angst und Krise.

Im Netz werden Falschinformationen verbreitet, zugleich gibt es eine Welle der Hilfsbereitschaft. Manche versuchen mit der Krise Gewinn zu machen und verkaufen im Internet Desinfektionsmittel und Schutzmasken zu überhöhten Preisen. Andere erklären sich spontan bereit, hilfsbedürftigen Menschen zu helfen. Wieder andere wollen vor allem weitermachen wie bisher. Es scheint, als suche sich jeder seinen eigenen Weg, mit dieser Krise umzugehen. Die „ZDFzoom“-Doku beleuchtet die unterschiedlichen Wege, wie die Menschen in Deutschland mit ihrer Angst und mit den Risiken durch das sich ausbreitende Virus umgehen.

Wie sich Corona global auswirkt, zeigt vor der „ZDFzoom“-Doku am Mittwoch, 25. März 2020, 22.15 Uhr, erneut das „auslandsjournal spezial: Corona global – wie das Virus die Welt verändert“.