INTO THE NIGHT – Netflix kündigt erste Belgische Original-Serie an

Wie können wir in einer Welt überleben, in der biologisches Leben nicht mehr möglich ist?

Die Einleitung zur Serie klingt schon mal spannend und vielversprechend. Und weiter geht der Pressetext wie folgt:

Into the Night handelt vom Überlebenskampf einer Gruppe von Personen, die in einem Flugzeug von Brüssel aus starten, als sich eine kosmische Katastrophe ereignet. Die Besetzung umfasst Schauspieler aus Belgien, Frankreich, Deutschland, Italien, Polen, Russland und der Türkei.

Into the Night beginnt mit einem Sonnensturm, der alles Leben tötet, das in seine Bahn gerät. Die Serie erzählt von Passagieren und einer Crew, die mit viel Glück durch einen Nachtflug von Brüssel aus entkommen und nach Westen fliegen, um in der rettenden Nacht zu bleiben. Die Situation im Flugzeug ist multinational und vielsprachig, mit reichen und armen, jungen und alten, zivilen und militärischen Passagieren. Alle zunächst ganz normalen Passagiere vereint ein Ziel: Sie wollen den Sonnensturm – und jeder den anderen – überleben. Dafür ist ihnen jedes Mittel recht.

Das belgische Duo Inti Calfat und Dirk Verheye (Over Water) führt Regie und Produziert wird die Serie von Entre Chien et Loup. Die sechsteilige Serie wird von Jason George (The Protector, Narcos) kreiert und geschrieben, der außerdem als Showrunner und ausführender Produzent verantwortlich ist. Weitere ausführende Produzenten sind Tomek Baginski (The Witcher, Katedra) und Jacek Dukaj, auf dessen Bestseller The Old Axolotl die Serie basiert.

Michael Azzolino, Director of International Originals bei Netflix, erklärt: „Wir freuen uns, die erste belgische Originalserie Into the Night anzukündigen, die wir mit einem erstklassigen internationalen Team aus Autoren, Produzenten, Regisseuren und Schauspielern umsetzen werden.“

Showrunner und Autor Jason George ergänzt: „Die hochklassige Thrillerserie Into the Night stellt die Grundsatzfrage, die man dieser Tage häufig hört: Kann sich die Menschheit zusammentun, um etwas Gutes zu erreichen, oder wird der Egoismus alles zerstören? Mir gefiel die Idee, ein Flugzeug als einen gesellschaftlichen Minikosmos zu präsentieren, in dem völlig Fremde mit verschiedenen Hintergründen und Überzeugungen aufeinander angewiesen sind. Das kann zu unerwarteten Freundschaften, aber auch zu heftigem Konflikt zwischen Sitznachbarn führen.“

Der ausführende Produzent Tomek Bagiński dazu: „Die Idee stammt aus dem Bestsellerroman ‚The Old Axolotl‘ von Jacek Dukaj, in dem es um Transhumanismus geht. Was mich an der Geschichte fasziniert, ist, ob es einer Gruppe völlig Fremder, die nicht einmal dieselbe Sprache sprechen, gelingen kann, einer unausweichlichen Katastrophe mit einem Flugzeug zu entkommen. Wir wissen ja nie, mit wem wir zusammen reisen und stellen fest, dass wir plötzlich eine Schicksalsgemeinschaft bilden, von der unser Überleben abhängt. Das ist eine perfekte Basis für ungewöhnliche Dramen und einen erstklassige Thrillerserie.“

Into the Night wird 2020 weltweit auf Netflix zu sehen sein.

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere